Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Neue Kurznews!!! KLICK JETZT!!
Die neue Blacklist ist da: KLICK

DIE WELT IN DER WIR LEBEN
Administrator
Sorry, Gäste können diesen Text nicht sehen.
Das Team
Registriert seit: Jan 2019
Beiträge: 116
Themen: 107
#1

Was bisher geschah



Es ist das Jahr 2018 als es überall auf der Welt vereinzelt zu Erscheinungen kommt, die man als waberndes, silbriges Hitzeflimmern oder wie Brackwasser in einem weiten Sumpfland beschreiben könnte. Diese sog. Schwachstellen geben in ihrer unmittelbaren Nähe ein nervenverzehrendes, atonales, wimmerndes Heulen von sich. Niemand bei klarem Verstand würde sich also freiwillig länger als nötig in deren Nähe aufhalten.
Zunächst glaubte man, dass es sich hierbei um Folgen des Klimawandels handelte, doch in nur wenigen Monaten hatten sich diese Erscheinungen besorgniserregend ausgebreitet und mit ihnen kamen die Neuankömmlinge in unsere Welt. Märchenfiguren, Filmgestalten und völlig fremde Wesen aus anderen Welten.

Bis heute weiß man nicht sehr viel über diese Schwachstellen zwischen den Welten. Sie sind mit bloßen Auge schwer zu erkennen, dienen jedoch als Durchgang von einer Welt in die unsere - jedoch nur in diese eine Richtung. Ein Passieren der Schwachstelle in die andere Welt ist nicht möglich - überhaupt scheinen diese beim Versuch sie zu passieren mauerartige Eigenschaften aufzuweisen. Es gibt kein Durchkommen.
Seattle ist inzwischen vollständig von diesen umgeben, sodass es für die Einwohner der Stadt und Neuankömmlingen kein Entrinnen zu geben scheint. Ob die Stadt wie eine Kuppel umgeben ist, kann bisher nicht mit Sicherheit bestimmt werden. Ebenso ist noch unklar, wie tief die Kraft der Schwachstellen reicht.

Es scheint außerdem so zu sein, dass die Schwachstellen erheblichen Einfluss auf die Technik haben. Zwar funktioniert innerhalb Seattle's noch das Telefon und auch die Mobiltelefonie, die über die in Seattle befindlichen Masten läuft, es gibt jedoch keinerlei Kontaktmöglichkeit nach Außerhalb. Weder über Telefon, noch Telegramme oder das Internet.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.